Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

Starker Saisonauftakt für Mario Hirschmugl

Gestern, am Samstag dem 6. April fand in Szank der Auftakt zur heurigen ungarischen Cross-Country Staatsmeisterschaft statt. Mit am Start war der Kapfensteiner KTM Euro Motors Graz Pilot Mario Hirschmugl, welcher auf seiner 450 EXC einen tollen 2. Platz einfahren konnte.

Mario:“ Nachdem ich mir in der vorigen Saison den Vizetitel sichern konnte, startete ich im November top motiviert mit dem Training für die neue Saison. Ich konnte mein Training über den Winter hindurch gut durchziehen und somit ging ich bestens gerüstet in das erste Rennen. Ich wusste, dass der Saisonauftakt sehr schwer werden würde, da ich die Strecke vom letzten Jahr bereits kannte. Der Untergrund ist extrem tief sandig und somit sehr schwer zu fahren. Ich habe leider selten die Möglichkeit im Sand zu trainieren, da wir bei uns eher Hartboden vorfinden. Man hat bei diesem tiefen Sand ständig das Gefühl, dass das Vorderrad wegrutscht und somit muss man sehr aufpassen nicht zu stürzen. Ich hatte einen guten Start ins Rennen und kam auf dem 4. Platz aus der ersten Runde zurück. Durch die extreme Staubentwicklung wollte ich versuchen schnellstens nach vorne zu kommen, was mir gut gelang. Nach der Renndauer von zwei Stunden wurde ich auf dem guten 2. Platz abgewunken. Somit bin ich mehr als zufrieden mit meinem Saisonstart und jetzt heißt es hart weitertrainieren, um die gute Form halten zu können.“

Ergebnis:
1. Roland Liszka
2. Mario Hirschmugl
3. Hertlik Donoven

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

Hirschmugl

© BILDCREDITS

David Fortmüller