Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

Red Bull Erzbergrodeo Pressekonferenz: Viele Neuigkeiten zum Motorrad-Offroadsport Event der Superlative

Red Bull Erzbergrodeo-Veranstalter Karl Katoch, Wings for Life Gründer Heinz Kinigadner, Red Bull Ring General Manager Erich Wolf und Österreichs erfolgreichster Hard-Enduro Pilot Michael Walkner präsentieren bei gemeinsamer Pressekonferenz Einblicke hinter die Kulissen des Red Bull Erzbergrodeo.

 

Am gestrigen Donnerstag, den 4. Aprl 2024 präsentierte Red Bull Erzbergrodeo Veranstalter Karl Katoch der anwesenden Presse alle Neuigkeiten zum Red Bull Erzbergrodeo 2024, das vom 30. Mai bis 2. Juni 2024 zum bereits 28sten Mal auf der gewaltigen Bühne des Steirischen Erzbergs stattfindet. Mit dabei waren hochkarätige Gäste aus dem Motorsport-Lager: Heinz Kinigadner, KTM Motorsport-Berater und Wings for Life Gründer, Erich Wolf, General Manager des Red Bull Rings in Spielberg und Michael Walkner, Österreichs Aushängeschild in der FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft. Durch die Pressekonferenz führte ServusTV Motorsport-Experte Andreas Gröbl, der auch die diesjährige Live-TV Übertragung des Red Bull Erzbergrodeo auf ServusTV kommentieren wird.

 

Red Bull Erzbergrodeo: positiver Ausblick auf die Zukunft des einzigartigen Motorsport-Events

„Wir haben mit derzeit mehr als 1.300 Fahrern aus 50 Nationen und allen Kontinenten ein gut gefülltes Teilnehmerfeld und freuen uns, dass das Interesse an der Veranstaltung auch weiterhin sehr groß ist. Durch die Unterstützung unserer langjährigen Partner und vieler neuer Sponsoren haben wir die Möglichkeit, die Weiterentwicklung des Events für alle Teilnehmer und Besucher voranzutreiben.“, beschreibt Karl Katoch die wirtschaftliche Situation hinter dem Red Bull Erzbergrodeo. „Die Veranstaltungskosten für 4 Tage Red Bull Erzbergrodeo liegen mittlerweile in mehrfacher Millionenhöhe, das wäre ohne unsere Partner und Sponsoren nicht zu stemmen.“, so Katoch.

 

Neben den renommierten Rennbewerben am „Eisernen Giganten“ hat sich das Red Bull Erzbergrodeo längst einen Namen als das größte Motorrad-Offroad-Festival der Szene erarbeitet. Mit vielen Side-Events, einem aufwändigen Rahmenprogramm, Zuschauer-Zonen an den spektakulärsten Streckenteilen und täglicher Partystimmung im legendären Erzberg-Festzelt wird den Besuchern und Fans aus aller Welt ein ganz besonderes und lang anhaltendes Erlebnis der Extreme Enduro Action geboten. Erfreulich ist auch die Altersstruktur der Teilnehmer und Besucher. „Wir haben bei den Teilnehmern knapp 60 Prozent in der Altersklasse zwischen 18 und 29 Jahren, und auch bei den Besuchern haben die Jungen längst das Ruder übernommen. Ein sehr positives Zeichen für den Hard Enduro Sport, das uns ganz besonders freut.“, so Karl Katoch.

 

Red Bull Erzbergrodeo 2024: neues Rennstrecken-Layout sorgt für noch mehr Action

„Der Begriff Extreme Enduro wurde am Erzberg geboren, das kann man in aller Deutlichkeit so sagen.“, sagt Offroad-Motorsport-Legende Heinz Kinigadner mit aller Bestimmtheit. Das Schwierigkeitsniveau der Red Bull Erzbergrodeo Rennbewerbe ist international berüchtigt und wird seit Beginn der Veranstaltung im Jahr 1995 ständig „nachgeschärft“. So bleibt das weltweit einzigartige Rennen die Benchmark der Hard Enduro Szene und trennt alljährlich die Spreu vom Weizen, nur eine Handvoll der 500 Red Bull Erzbergrodeo Starter erreicht das Ziel innerhalb der 4-stündigen Renndauer .

„Wir richten uns nach dem Niveau der internationalen Rennszene, das stetig steigt. Nicht nur die Technik im Offroad-Motorradsport wird ständig weiterentwickelt, es ist vor allem der Enduro-Nachwuchs, der das Schwierigkeitsniveau Jahr für Jahr in die Höhe schraubt. Das Red Bull Erzbergrodeo ist und bleibt die Meßlatte, an der sich ambitionierte Enduro-Athleten aus aller Welt messen.“, beschreibt Karl Katoch die Härte des Events.

 

2024 wird das Layout der Red Bull Erzbergrodeo Rennstrecke erneut angepasst. Die wichtigste Neuerung: der vielleicht legendärste Streckenabschnitt „Carl’s Dinner“ wird den Teilnehmern bereits im ersten Drittel der knapp 35 Kilometer langen und extrem selektiven Strecke serviert! Der insgesamt 3.700 Meter lange Abschnitt führt über ein Meer aus Felsbrocken, die teilweise mannshohe Dimensionen erreichen und sogar die Weltspitze im Hard Enduro Sport an ihre Grenzen bringt. „Wir teilen das Dinner heuer in zwei Teile und bauen es im ersten Teil des Rennens ein. So bieten wir auch ambitionierten Amateuren die Möglichkeit, ihr Fahrkönnen an diesem Streckenteil zu beweisen – natürlich im Bild der Live TV-Übertragung bei ServusTV und auf Red Bull TV!“, so Katoch.

 

Das Red Bull Erzbergrodeo, die E-Mobilität und der Hard Enduro Rennsport: vorerst kein „perfect match“!

Auf die Frage, ob sich das Thema „Elektro-Motorrad“ am Erzberg durchsetzen kann, kommen klare Worte von Karl Katoch und Heinz Kinigadner. „Die E-Mobilität im Zweiradsektor funktioniert nur im urbanen Gebiet perfekt. Hier wären mehr Events mit Elektro-Motorrädern wünschenswert, die den Motorradsport auch für neue Zielgruppen erschließen. Außerhalb größerer Städte und vor allem im Hard Enduro Rennsport ist das Elektro-Motorrad-Thema (noch) nicht passend. Du kannst mit einem Elektro-Offroad-Motorrad zwar sicher den Red Bull Erzbergrodeo Prolog mit seinen knapp 15 Kilometern Länge bewältigen, für das Hauptrennen am Sonntag reicht die Batterie-Reichweite aber nicht aus. Und wir haben schlicht zuwenig Anmeldungen von E-Motorrädern, um eine eigene Rennklasse aufzubauen.“, erklärt Karl Katoch. KTM Motorsport-Berater Heinz Kinigadner bestätigt Katochs Aussagen: „Der technische Stand der E-Mobilität im Zweiradsektor ist noch nicht reif für den Wettbewerbseinsatz unter diesen extremen Bedingungen. Unter Vollast in schwierigstem Gelände sind die 35 Kilometer Streckenlänge des Red Bull Erzbergrodeo Hauptrennens mit den derzeitigen Akku-Kapazitäten nicht zu schaffen und ein Akkuwechsel ist von einer Person ohne Hilfe nicht durchführbar. Deshalb ist eine Vermischung der beiden Antriebskonzepte Verbrennermotor und Elektro-Antrieb im Hard Enduro Rennsport kein Thema.“

 

Red Bull Driving School: das härteste Fahrsicherheitstraining der Welt am Red Bull Erzbergrodeo 2024

Mit der Red Bull Driving School präsentieren die Veranstalter ein Highlight am „Berg aus Eisen“, das sich an Führerscheinneulinge richtet. Durch einen Online-Bewerbungsprozess werden 10 taffe Teilnehmer:innen gesucht, welche nach bestandener B-Führerschein-Prüfung ihre Fahrtechnik, abseits der gewöhnlichen Straßenverkehrsordnung, auf die Probe stellen möchten. Unter fachkundiger Anleitung wartet beim „härtesten Fahrsicherheitstraining der Welt“ dann das Erlernen der richtigen Drifttechnik, riskanter Bremsmanöver und Kurventechnik auf die Teilnehmer. Mitmachen kann jeder, der bis zum Stichtag 31. Mai 2024 den Führerschein Klasse B besitzt und die Online-Prüfung auf www.redbull.com/drivingschool absolviert hat. Die Red Bull Driving School findet am 1. Juni 2024 im Rahmen des Red Bull Erzbergrodeo statt. Am 2. Juni 2024 erleben die Teilnehmer dann das spektakulärste Hard Enduro Race der Szene hautnahe und lernen den Berg aus Eisen “backstage“ kennen (inkl. Übernachtung, Verpflegung, Meet & Greet und vieles mehr).

 

TransFER Erzberg by ÖBB Rail Cargo: mit dem Auto-Reisezug zum Red Bull Erzbergrodeo 2024

Komfortabel und klimaneutral im Liegewagen von Düsseldorf nach Eisenerz und wieder retour, mit dem Auto, dem Anhänger, dem Enduro-Motorrad und einem Kumpel – und das Ganze im Komplettpaket um schlanke EUR 499,-? In Kooperation mit der ÖBB Rail Cargo hat das Red Bull Erzbergrodeo diese  ganz besondere Initiative umgesetzt. „Der TransFER Erzberg ist eine ganz besondere Herzensangelegenheit für uns. Das nachhaltige Transportkonzept entlastet das Verkehrsaufkommen, reduziert die Staubildung und die CO2-Emissionen und bietet unseren Teilnehmern eine komfortable, kräfteschonende Anreise in die Action. Im eigens gebrandeten Red Bull Erzbergrodeo RailJet gibt’s weder Stau noch Mautgebühren, dafür einen Priority-Access für das Fahrerlager und die Registrierung fürs Rennen bereits im Zugabteil!“, freut sich Karl Katoch.

Interessierte Red Bull Erzbergrodeo Teilnehmer finden alle Infos hier: www.railcargo.com/transfer-erzberg

 

Red Bull Ring Spielberg: perfekte Trainingsmöglichkeiten für ambitionierte Motorsport-Begeisterte

Ob Enduro, Trial oder Straßenmotorrad, ob auf 2 oder 4 Rädern, ob Outdoor oder Indoor – die Trainingsmöglichkeiten, die der Red Bull Ring in Spielberg für ambitionierte Motorsportler bietet, sind mannigfaltig. „Wir haben professionelle Instruktoren, einen vielseitigen Fuhrpark und Tracks, die alles zu bieten haben. Steilhänge, Steinfelder, selektive Abfahrten, Schräg-Passagen, künstliche Hindernisse und enges Winkelwerk im Wald bieten unterschiedliche Schwierigkeitsgrade für alle Arten von Offroad-Bikern.“, schwärmt Red Bull Ring General Manager Erich Wolf von den Möglichkeiten an und rund um die Rennstrecke in der Steiermark. „Der Red Bull Ring ist natürlich auch Schauplatz für zahlreiche Motorrad Meisterschaftsläufe wie z.B. der Enduro-ÖM und der Trial-ÖM im Mai 2024, oder auch der FIM MiniGP Austria Series und dem KTM Junior Cup powered by ADAC. Das Highlight der Zweirad-Rennsaison ist ganz klar der MotoGP Lauf am Red Bull Ring im August und wir sind sehr stolz, das Heimrennen des Red Bull KTM Factory Racing Teams zu sein!“, so Wolf.

Ein weiteres Highlight sind die Go With Your Pro Aktionen am Red Bull Ring. Hier verbringen Hobby-Motorsportler 2 Tage mit ihren größten Idolen, werden gecoacht und können gemeinsam mit den Pros auf der Rennstrecke oder im Offroad-Bereich Gas geben. Mit Kalibern wie Manuel Lettenbichler und Michael Walkner, sowie Jean Alesi und David Coulthard präsentiert der Red Bull Ring immer wieder echte Superstars aus der Motorsportszene.

 

Michael Walkner: Red Bull Erzbergrodeo Podest als erklärtes Ziel

Der 26-jährige Salzburger zählt mit zwei Top-Platzierungen beim Red Bull Erzbergrodeo und in der FIM Hard Enduro Weltmeisterschaft zur Weltspitze  im Extrem-Endurosport. Bei der Red Bull Erzbergrodeo Pressekonferenz sprach Walkner über seine Vorbereitungen für die Saison 2024 und das große Ziel, am Erzberg aufs Podium zu steigen. „Wir konzentrieren uns heuer vor allem auf drei WM-Läufe, wobei das Red Bull Erzbergrodeo die klare Priorität hat.“, beschreibt Walkner seine Saisonpläne. „Auch wenn ich meine Stärken eher bei Mehrtagesveranstaltungen und in selektiven Waldpassagen sehe, hat für mich als Österreicher das Red Bull Erzbergrodeo natürlich einen extrem hohen Stellenwert. Ein Podestplatz am Berg aus Eisen wäre die Krönung meiner Karriere, mein Training fokussiert sich daher schon ziemlich auf die Herausforderungen am Erzberg.“, so Walkner. 2023 konnte der GASGAS Pilot nach einem verpatzten Start das Red Bull Erzbergrodeo noch auf dem hervorragenden 7. Platz beenden. 

 

Red Bull Erzbergrodeo und Wings for Life bleiben eng verbunden

Heinz Kinigadner ist mit seinen sportlichen Erfolgen nicht nur eine echte Motorrad-Offroadsport Legende, der Tiroler ist als Motorsport-Berater der KTM Factory Racing WM-Teams und Wings For Life Gründer seit Tag 1 eng mit dem Red Bull Erzbergrodeo verbunden. Der 2-fache Motocross-Weltmeister nutzte die Pressekonferenz auch um einen Einblick in die Erfolge seiner Wings For Life Stiftung für die Rückenmarksforschung zu geben. „Mit Wings for Life arbeiten wir seit 2004 unermüdlich daran, wichtige Gelder und Unterstützung für die internationale Rückenmarksforschung zu sammeln. Das Ziel bleibt auch nach 20 Jahren unverändert: wir wollen dabei helfen, Querschnittslähmung heilbar zu machen. Auch wenn manche Forschungsergebnisse sehr lange dauern, sind wir stolz auf das bisher Erreichte. Mit Unterstützern wie dem Red Bull Erzbergrodeo können wir unsere Arbeit dauerhaft fortführen.“, so Heinz Kinigadner. Einer der wichtigsten Beiträge ist der Wings for Life World Run, der 2024 am 5. Mai weltweit gleichzeitig stattfindet. Teilnehmen kann wirklich jeder – ob bei einem der vielen Flagship Runs oder einfach mit der App. Menschen auf der ganzen Welt laufen oder gehen für die, die es nicht können. 100% der Startgelder und Spenden fließen dabei in die Rückenmarksforschung!

 

Red Bull Erzbergrodeo auch beim Steiermark Frühling stark vertreten

Im Anschluß an die Red Bull Erzbergrodeo Pressekonferenz versammelte Karl Katoch seine Gäste zum Fotoshooting vor dem Cafe Landtmann auf der Wiener Ringstrasse, wo über das gesamte Wochenende Exponate aus dem Red Bull Erzbergrodeo Fuhrpark zu bestaunen waren. Gemeinsam mit dem Eisenerzer Bürgermeister Thomas Rauninger, Vize-Bürgermeister Markus Pump und Malgorzata Koch-Basic, Geschäftsführerin des Tourismusverbandes Erzberg Leoben, besuchte Katoch auch den Steiermark Frühling vor dem Wiener Rathaus und zeigte die enge Verbundenheit des Red Bull Erzbergrodeo mit der gesamten Region rund um den Steirischen Erzberg.

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

Martin Kettner

© BILDCREDITS

Nikolaus Mautner Markhof