Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

Auftaktsieg für das X-GRIP Racing Team

Vergangenes Wochenende stand das X-GRIP Racing Team beim ÖM Opener im Zuge des auner ÖEC Althofen in Kärnten am Start.

Die Strecke präsentierte sich wie jedes Jahr sehr trocken, staubig und ausgefahren. Perfektes Enduro- Wetter und zahlreiche Zuseher machten den Saisonauftakt wie immer zum Ereignis!

Es war das erste Rennen nach der Handoperation für Norbert Zsigo Zsigovits. Durch den Trainingsrückstand und der noch fehlenden Kraft in der verletzten Hand ging er eher etwas skeptisch in das erste Rennwochenende in Österreich.

Der zweite „Reha- Patient“ im X-GRIP Racing Team, Valentino Hutter verletzte sich vor 4 Wochen beim Training schwer und wollte das Rennen im Vorfeld erst gar nicht in Angriff nehmen. Kurz davor entschied sich der junge Steirer doch für eine Teilnahme- zumindest am Samstag- um doch die Chance auf ein paar Punkte für die ÖM Wertung zu wahren. Eine Art „Sicherheitslauf“ sollte es werden, durch den Trainingsrückstand ohnehin schon eine schwere Aufgabe.

Nachdem in der Quali der 5. Gesamtrang herausschaute, konnte Vale etwas zuversichtlicher ins Rennen gehen. Wie vorgenommen, spulte der GAS GAS Pilot seine Runden ab und sicherte sich mit dem 2. Platz bei den ÖM Junioren wichtige Zähler für die Jahreswertung.

Norbert bezeichnete den Samstag vorerst als etwas „schwierig“, bald schon zeichnete sich jedoch ein Zweikampf um die Spitze ab, welchen der gebürtige Ungar sehr genoss und er so besser ins Rennen fand. Ständig auf Schlagdistanz zum bis dahin Führenden, konnte er immer flüssigere Spuren fahren.

Die letzten beiden Sonderprüfungen erwischte er dann sehr gut und setzte sich letztendlich an die Spitze. Die Führung gab er dann bis zum Rennende nicht mehr ab und gewann die Wertung in der ÖM Open Klasse am Samstag!

Matthias Buchinger hatte einen soliden Samstag. Er konnte seine Runden konstant, ohne große Probleme, abspulen. Auf dem schon sehr ausgefahrenen Kurs reichte die Zeit der 5 zu fahrenden Runden des BETA Fahrers für Rang 14 am Samstag in der ÖM Open.

Der Neuzugang im X-GRIP Racing Team, Klaus Bischof, nutze den ÖM Lauf als Vorbereitung für die Hard Enduro Weltmeisterschaft, wo er eigentlich sonst am Start ist. Für das erste Antreten bei einem Enduro Event seit knapp 2 Jahren schlug er sich durchaus stark.

Nachdem die Qualizeit schnell genug für den 17. Gesamtrang war, wirkte der junge GAS GAS Pilot startklar und motiviert für das Rennen.

Ohne größere Probleme drehte er seine Runden, hatte tolle Zweikämpfe und wurde schließlich mit Rang 4 in der Klasse ÖM Junioren belohnt!

Sollte es sein Rennkalender zulassen, wird man Klaus vielleicht noch das eine oder andere Mal bei einem ÖEC Event antreffen.

Zum ersten Mal in der Open ÖM Klasse am Start, zeigte Kilian Zierer gleich mit der fünftschnellsten Zeit in der Qualifikation auf. Durch seine berufliche Entwicklung kam er etwas weniger zum Trainieren, umso erfreuter war er und das X-GRIP Racing Team mit seiner Performance.. Beeinträchtigt von der hohen Staubentwicklung fuhr Kilian zwar solide Runden, konnte jedoch nicht 100% geben. Platz 9 war die erste Ausbeute in der ÖM Open.

In Sonntags Spintrennen startete der BETA Pilot sehr gut und setzte sich gleich an die zweite Stelle, welche er vorerst innehalten konnte. Ein Sturz machte eine Podiumsplatzierung unmöglich, Kilian belegte im Ziel Rang 8.

Buchis Sprintrennen war gezeichnet von einer Kollision, welche leider nur den 16. Platz erlaubte.

Besser lief die Quali zum Sherco Superenduro, mit Rang 4 schien der Knoten geplatzt! Auch den Start zum Rennen konnte er für sich entscheiden, vorerst verteidigte der BETA Fahrer sogar die Führung.

Einen Rutscher, welchen er mit seinem Bein abfangen wollte, verzieh ihm das Knie nicht so ganz.

Der Schmerz war zu groß um weiter zu fahren. Buchi beendete seinen Rennsonntag und wird nun sein lädiertes Bein eingehend untersuchen lassen.

Das Superenduro Finale erreichte Kilian über das Semifinale, welches er gewinnen konnte. Den Finalstart erwischte er gut und behauptete über weite Strecken den dritten Rang! Die Baumstamm- Matrix hatte andere Pläne für Kilian parat. Durch einen Fahrfehler verlor er viel Zeit, der ÖM Open Rookie belegte im Finallauf schließlich den 8. Platz.

Zsigo verhaute den Start zum Sprintrennen, konnte jedoch schnell Boden gutmachen und sogar die Führung übernehmen! Nach einem kleinen Sturz, welcher leider viel Zeit kostete, fand sich der gebürtige Ungar auf Rang 2 wieder. Da die Laufzeit von 30 Minuten fast abgelaufen war, konnte er den Führenden nicht mehr einholen und wurde guter Zweiter.

Einen „Durchmarsch“, ganz im Motto „STAY ON TRACK“ lieferte der GAS GAS Fahrer im Superenduro Bewerb ab. Bestzeit in der Qualifikation, Sieg im Vorlauf und anschließend eine Machtdemonstration im Finale. Im Mittelfeld gestartet fand er eine gute Sektion um an den Konkurrenten vorbei zu ziehen. Norbert entschied auch das Superenduro Finale für sich und somit auch den Gesamtsieg der ersten ÖM Veranstaltung 2024!

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

X-Grip

© BILDCREDITS

Niki Peer Photography