Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

Klassensieg für Tobias Ebster bei seiner DAKAR-Premiere

Nach fast 8000 Kilometern quer durch die Wüste sah der 26-jährige Tiroler das Ziel der Rallye-Dakar. Bei seiner Dakar-Premiere überzeugte der HSV Ried Vereinsfahrer, der die härteste Rallye der Welt für das Kini Rally Racing Team fuhr, mit einem grandiosen Klassensieg (Malle Moto) und mit einem ersten Platz in der Rookie-Wertung. In der Gesamtwertung gelang dem KTM-Piloten sogar ein Top 20 Ergebnis.

„Danke an alle“, das waren die ersten Worte bei der erfolgreichen Dakar-Zielankunft von Tobias Ebster. Nach fast 8.000 Kilometern und dem Abschluss von Stage 12 kann der 26-jährige Zillertaler seine erfolgreiche Dakar-Premiere verkünden: „Es war hammermäßig mit vielen langen Tagen und unglaublichen Momenten. Ich bin sehr froh heil im Ziel zu sein, und bin natürlich stolz, dass ich bei meiner Premiere auch den Klassensieg feiern konnte“.

Klassensieg und Top-20 Gesamtergebnis für Tobias Ebster

Der Cross-Country-Rally-Europameister hatte in der Vorbereitung mit Verletzungen zu kämpfen, trotzdem musste der HSV Ried Vereinsfahrer bei der Rally Dakar fast täglich an seine Grenzen gehen: „Es waren so viele Herausforderungen zu meistern, vor allem auch die Navigation war teilweise extrem, dazu eben die langen Tage, aber jetzt habe ich es geschafft“, so Tobias Ebster, der mit dem Klassensieg (Malle Moto) und dem 20.ten Gesamtrang bei den Motorrädern auf eine sehr erfolgreiche Rallye-Dakar zurückblicken kann.

Der HSV Ried gratuliert seinem Vereinsfahrer zur erfolgreichen Rallye-Dakar und zum großartigen Ergebnis!

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

HSV Ried

© BILDCREDITS

Actiongraphers