Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

Tobias Ebster startete sehr erfolgreich in seine Dakar-Premiere

Seit 5. Jänner ist der Neffe von Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner quer durch die Wüste unterwegs. Aktuell steht der 26-jährige HSV Ried Vereinsfahrer, der die Rallye Dakar für das Kini Rally Racing Team fährt, nach Stage 6 auf dem sehr guten 21.ten Gesamtrang!

„Wir haben nicht gewusst was uns und bei dieser Rallye alles erwartet, aber es war bisher hammermäßig. Trotz Sturz und angeknackster Rippe hat es mir viel Spaß gemacht, ein bäriges Abenteuer“, sagt Tobias Ebster nach Stage 6, wo der 26-jährige Tiroler auf dem 21.ten Gesamtrang liegt. Sensationell ist auch der Zwischenstand in der Wertung: „Solisten – ohne Teamunterstützung“, wo der HSV Ried Vereinsfahrer sogar an der Spitze liegt.

Weitere harte Prüfungen warten:

Mit Etappen Top 10 Ergebnissen präsentierte sich der 26-jährige KTM-Pilot aus dem Zillertal mitten in der DAKAR-Weltklasse, Zeit zum Ausrasten gibt es jedoch nicht: „Man muss so vieles beachten, es warten noch viele harte Tage, ich konnte meinen Sturz bei Tempo 140 km/h halbwegs gut verkraften, ich bin wirklich froh, dass ich hier sein darf“, so der Neffe von Motocross-Weltmeister Heinz Kinigadner.

Der HSV Ried drückt seinem Vereinsfahrer die Daumen und hofft auf eine erfolgreiche Zielankunft.

Mehr Infos unter: www.hsv-ried-mx.at

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

HSV Ried

© BILDCREDITS

Flavien Duhamel / Red Bull