Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

Egger, Rinner und Kropitsch siegen bei Enduro ÖM am Red Bull Ring

Spektakuläre Rennen gab es bei den Enduro-Staatsmeisterschaften am Red Bull Ring am 5. Mai zu sehen. Die KTM-Piloten Maurice Egger und David Rinner holten die Laufsiege in der OPEN- und Junioren-Klasse, auf Sherco gewann Luca Kropitsch die Tageswertung der Jugend-ÖM.

Peter Bachler zur Enduro ÖM am Red Bull Ring:

„Wir hatten am Sonntag die rot-weiß-rote Elite am Red Bull Ring. Die Meisterschaft war spannend und es gab spektakuläre Rennläufe zu sehen. Danke allen Helferinnen und Helfern für die großartige Unterstützung am Renntag“, sagt Peter Bachler, der am Vortag der ÖM die beliebte Family Enduro Serie am Red Bull Ring veranstaltete.

Duell der Junioren-Staatsmeister in der OPEN: Maurice Egger gegen Thomas Hecher

Der Factory Walzer KTM Fahrer Maurice Egger konnte sich am Red Bull Ring durchsetzen. Der amtierende Junioren-Staatsmeister gewann mit schnellster Rennrunde und wurde auch mit dem „Fastest Lap Award powered by Kenny“ ausgezeichnet.

Zweiter wurde Thomas Hecher auf GasGas (Junioren-Champion des Jahres 2022). Rang 3 ging an Manuel Preuhs auf Husqvarna, dahinter landeten die Sherco-Piloten Dominic Spendl auf Platz 4 und Florian Salbrechter auf Platz 5. Nach seinem 3.ten Open-Rang machte sich Manuel Preuhs nach der Siegerehrung schnell in Richtung Start/Ziel- Geraden auf dem Weg, um den Start zum Wings for Life World Run nicht zu verpassen. Er schaffte beim APP- Run, der direkt durchs Fahrerlager der Enduro ÖM führte, knapp 19 km, was eine besondere Leistung war…

Walzer-Pilot Rinner bester Junior am Red Bull Ring

David Rinner sicherte sich den Sieg in der Junioren-Klasse gegen den DM-Racing-Teamfahrer Anton Vötsch. Hinter den beiden KTM-Piloten wurde Jugend-Staatsmeister Valentino Hutter vom Team X-Grip auf GasGas Dritter. Auf den Plätzen 4 und 5: Maximilian Zach und Jan Wunderlich (beide KTM).

Jugendsieg für Luca Kropitsch auf Sherco

Der Steirer Luca Kropitsch feierte den Jugendsieg auf Sherco, Rang 2 ging an den iBi-Racing Teamfahrer Fabian Bachler (Husqvarna) vor dem Kärntner Kimi Schuppe (KTM). Samuel Pinter (KTM) und Felix Zöhrer (GasGas) erreichten die Plätze 4 und 5.

Alle Ergebnisse zur Enduro ÖM sowie alle Termine 2024 und alle Infos sind unter: www.enduro-oem.at abrufbar.

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

Sportpressedienst Katzensteiner

© BILDCREDITS

Copyright Red Bull Ring / Lucas Pripfl