Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

Die amerikanische GNCC Serie startet am Wochenende in die neue Saison

Die Progressive Grand National Cross Country Series (GNCC), eine amerikanische AMA-National-Meisterschaft, steht bereit, um am kommenden Wochenende, den 17. und 18. Februar die Saison 2024 mit dem VP Racing Fuels Big Buck GNCC in Union, South Carolina, zu eröffnen.

Am Samstagnachmittag werden alle Augen auf die erste Startreihe gerichtet sein und die XC1 Pro-Aufstellung betrachten. Brycen Neal von Phoenix Racing Yamaha wird erneut das Nummernschild Nummer 1 tragen und im Fokus stehen. Neal möchte erneut frühzeitig die Führung übernehmen und seine Saison 2024 mit einem Gesamtsieg beginnen. Allerdings strebt Neal auch in diesem Jahr eine wettbewerbsfähige Saison an, und Hunter Hart von Hunter Hart Racing/Fly/Ithaca Recreation Sports wird von Saison zu Saison schneller.

Mit Cole Richardson von Richardson Racing, der nur an bestimmten Veranstaltungen teilnimmt und eine „halb in Rente gegangene“ Persönlichkeit pflegt, wird anderen Fahrern erneut die Möglichkeit gegeben, an die Spitze zu gelangen. Fahrer wie Adam McGill von McGill Mafia/OBOR Tires/Moose Racing und Josh Merritt von Action Off-Road/GBC/BNR Motorsports, die letzte Saison mehrmals unter den Top Fünf waren, sind definitiv Kandidaten für einen Podiumsplatz. Auch andere bemerkenswerte Fahrer wie Walker Fowler von WFR/GBC/Fly Racing/BNR/Yamaha möchten wieder an die Spitze gelangen, nachdem er letzte Saison einen Sieg errungen hat. Während Jay Shadron von Action Off-Road aufgrund einer Verletzung zu Saisonbeginn nicht antreten wird.

Auch die XC2-Klasse verspricht in dieser Saison stark besetzt zu sein, da Grayson Eller von Phoenix Racing Yamaha um die Meisterschaft und Siege kämpfen möchte. Er wird jedoch auch gegen Konkurrenten antreten müssen, darunter James Glauda, Tanner Walker von Nine2Crew/Kenda/BNR Motorsport und die Rookies der XC2-Klasse, Alex Thieman und Tavin Cook. Diese Klasse wird in dieser Saison einige verschiedene Sieger haben, da einige Fahrer in die XC1-Klasse aufsteigen, während andere von Verletzungen zurückkehren.

Beim Saisonauftakt am Samstag wird auch die WXC-Klasse starten, wobei Jessica Elioff von Elioff Racing/BNR Motorsports/GBC Tires darauf hofft, weiterhin an der Spitze des Feldes zu kämpfen, um den Gesamtsieg zu erlangen. Hannah Hunter von Hurricane Hannah/Fly Racing/OBOR Tires und Chloe Harper von Osburn Off-Road/Pierce Performance/Moose Racing sind zwei weitere WXC-Top-Fahrerinnen, die Elioffs Siegesserie zu Beginn der Saison stoppen und 2024 um die Nationale Meisterschaft kämpfen wollen.

GNCC geht den elektrischen Weg

Racer Productions, der Serienpromoter, gab bekannt, dass die Zukunft eine neue Richtung einschlägt mit der Einführung einer neuen Klasse für Elektromotorräder (Open E). Diese Entscheidung ist markant und möglicherweise wegweisend. Die Rennen finden sonntagvormittags zwei Stunden lang statt und werden gemeinsam mit zahlreichen anderen Kategorien ausgetragen. Teilnahmeberechtigt sind Motorräder mit einem Radstand von mindestens 134 cm. Eine Stark Varg mit ihrer 6,5 kWh Batterie könnte die gut 120 Cross Country Rennminuten ohne Nachladen bewältigen, aber spätestens im tiefen Sand von Florida wird es knapp.

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

Enduro Insider (Übersetzung)

© BILDCREDITS

Ken Hill