Montag, Mai 20, 2024

- Werbeanzeige -

X-GRIP Racing Team beim Valleys Hard Enduro Wales (UK)

Der erste von sieben Hard Enduro Weltmeisterschaftsläufen 2024 führte das X-GRIP Racing Team nach Wales. Das Valleys Hard Enduro wurde auf dem Areal einer ehemaligen Kohlenmine ausgetragen.

Die drei Renntage umfassten ein Super Enduro Show-Race am ersten Tag, am zweiten den Prolog und das Hauptrennen am dritten Tag.

Bei untypisch trockenen und staubigen Bedingungen ging es am Sonntag nach 2 spannenden Renntagen in das Hauptrennen über 3 anstrengende Runden dauernde Hard Enduro Rennen.

Den Prolog meisterte Dieter Rudolf am besten und durfte aufgrund seiner guten Zeit mit den Top 20 an den Start gehen, wobei die beiden Junior Worldchampionship Teilnehmer mit ihren Prologergebnissen 34 und 37 die erste Startreihe verpassten.

Valentino Hutter bezeichnete das Rennen als sehr kräftezehrend, da der selektive Kurs ständig den vollen Einsatz forderte und von Anfang bis Ende zum pushen einlud.

Dieter startete sehr gut weg und er fand sofort einen guten Rhythmus. Der Routinier des X-GRIP Racing Teams überholte einige Konkurrenten und lag nach der ersten Runde auf Position 9!

Durch einen Zweikampf mit Alfredo Gomez wählte er eine ungewöhnliche Spur und kam zu Sturz, wobei leider die vordere Bremsscheibe in Mitleidenschaft gezogen wurde und danach verbogen war. Dadurch musste sich Dieter die verbleibenden Runden nicht nur mit der Strecke und den Gegnern, sondern auch mit einer nicht voll funktionstüchtigen Vorderradbremse herumschlagen.

Aus der zweiten Startreihe ins Renne gegangen, fand Klaus Bischof nicht gleich von Anfang an in seinen gewohnten Rhythmus. Trotz einigen Unsicherheiten in den technisch Anspruchsvollen Passagen blieb der junge GAS GAS Pilot fokussiert und spulte motiviert seine Runden ab.

Schließlich konnte der Steirer das erste Event an der guten 13. Stelle in der FIM Junior Klasse beenden.

Nicht restlos zufrieden blickt Klaus jedoch bereits voller Zuversicht auf die nächste Veranstaltung voraus und möchte auf seiner ersten Platzierung aufbauen.

Dieter hatte zu kämpfen und musste im Laufe der Renndauer noch einige Fahrer ziehen lassen. Aber ganz nach dem Motto STAY ON TRACK ließ er nicht locker und wurde im Ziel mit dem 16. Platz belohnt!

Durch die Verletzung während der Saisonvorbereitung hatte Vale mit der noch fehlenden Ausdauer zu kämpfen. In Runde 2 musste er Positionen aufgeben und die dritte Runde war dann schon ein richtiger Kampf.

Der junge Steirer konnte das Rennen letztendlich unter den Top 30 im Gesamtklassement beenden. In der FIM Junior Wertung bedeutete dies sogar Position 11!

Die X-GRIP Racing Team Piloten wissen nun woran sie arbeiten müssen, um für das nächste Event, das Red Bull Erzbergrodeo, perfekt vorbereitet zu sein!

- Werbeanzeigen -

- Unser Partner -

© TEXTCREDITS

X-GRIP

© BILDCREDITS

agnija.gulbe